Zentrum für klimaneutrales Fliegen in Leipzig

(Quelle: aero.de)

Flughafen Leipzig/Halle mit Autobahnanbindung, © Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Uwe Schossig

Verwandte Themen

LEIPZIG – Rund um den Flughafen Leipzig/Halle soll ein Zentrum für die Produktion und den Einsatz emissionsfreier Flugkraftstoffe entstehen.

“Die Luftfahrtindustrie weltweit ist sich ihrer Verantwortung für mehr Klimaschutz bewusst”, sagte der Chef der Mitteldeutschen Flughafen AG, Götz Ahmelmann, am Montag. Die Nutzung von CO2-neutral produziertem Kerosin in großem Maßstab sei die Voraussetzung dafür, die Klimawirkung der Luftfahrt in den nächsten Jahren signifikant zu verbessern.

Zu dem Vorhaben verpflichteten sich Airbus, Condor, DHL, das Cleantech-Unternehmen HH2E, der Chemiekonzern Sasol und der Flughafen Leipzig/Halle in einer gemeinsamen Absichtserklärung.

Hintergrund ist das am Montag in Hamburg umworbene Ziel, bis 2045 klimaneutral zu fliegen, das Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei der Nationalen Luftfahrtkonferenz bekräftigte. “Unser großes Ziel ist klar: Bis 2045 wollen wir klimaneutral werden und dabei zugleich ein erfolgreiches Industrieland mit weiteren Wachstumsmöglichkeiten bleiben.”

Die Luftfahrt sei verantwortlich für knapp 3 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen. “Es ist klar, dass das noch weniger werden soll.”

Das Projekt rund um das geplante Zentrum wurde in den vergangenen Monaten von den Unterzeichnenden gemeinsam mit weiteren Partnern sowie mit Unterstützung des Bundes und der Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt vorbereitet. Das Vorhaben soll die Transformation des Luftfahrtsektors zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz voranbringen.

Dadurch soll es einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Industrie-, Technologie- und Innovationsstandorts Deutschland leisten.

© dpa 25.09.2023 14:52

Read More

Nach oben
Schon gesehen ?
Viele coole Shirts und Geschenkideen in unserem Shop ...
Zum Shop
Nein, Danke.
Jetzt anrufen