Lufthansa streicht massiv Flüge in Frankfurt und München

(Quelle: aero.de)

Enteisung, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT – Lufthansa erwartet an den Drehkreuzen Frankfurt und München wegen des angekündigten Schneefalls und Eisregens zahlreiche Flugausfälle. Den ganzen Mittwoch (17. Januar) und auch noch am Donnerstag wird an beiden Flughäfen nur ein stark eingeschränkter Flugverkehr stattfinden.

Passagiere sollten sich über ihre Flüge informieren und bei Streichungen nicht zum Flughafen kommen, warnte der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport.

Für Mittwoch sind am größten deutschen Flughafen rund 1.030 Flugbewegungen geplant. Die Airlines streichen bei Unwetterwarnungen schon am Vortag ihr Programm zusammen.

Im Luftverkehr stehe die Sicherheit an erster Stelle, betonte Fraport. Bei massivem Schneefall und Eisregen könnten die Start- und Landebahnen trotz kontinuierlichem Winterdienst nicht schnee- und eisfrei gehalten werden. Vor der Freigabe einer Bahn müsse erst über Testfahrten ein sicherer Reibungskoeffizient nachgewiesen sein.

Ein weiterer Engpass ist die Flugzeugenteisung. Das aerodynamische Profil des Flugzeugs darf durch Schnee- oder Eisbelag in keiner Weise beeinträchtigt werden.

Auch der Flughafen München erwartet am Mittwoch bis mittags “erhebliche Einschränkungen im Flugbetrieb”. Der Deutsche Wetterdienst habe für die erste Tageshälfte extreme Wetterbedingungen und gefrierenden Regen vorhergesagt.

Rumpfflugplan bei Lufthansa

Auch Lufthansa teilte mit, am Mittwoch und Donnerstag werde in Frankfurt und München mit starkem Schneefall und gefrierendem Regen gerechnet. Deshalb hätten “die Flughafenbetreiber die Gesamtkapazität deutlich gesenkt. Lufthansa hat daher den gesamten Flugplan für die Kurz- und Langstrecke deutlich reduziert.”

Die Airline weicht am Mittwoch auf einen Rumpfflugplan aus. An den Drehkreuzen Frankfurt und München werde man nach den Vorgaben der Flughäfen nur die allernotwendigsten Flüge darstellen können, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Dienstag. Gestrichen würden Kurzstrecken ebenso wie Langstrecken.

Lufthansa bat die Kunden, sich vor der Anreise zum Flughafen über den Status des jeweiligen Fluges zu informieren. “Sollte Ihr Flug annulliert sein und Sie keine andere Bestätigung für denselben Tag haben, kommen Sie bitte nicht zum Flughafen. Es gibt dort keine Umbuchungsmöglichkeiten”, hieß es auf der Lufthansa-Webseite. Die Kunden sollten dafür die Online-Services und die Hotlines nutzen.

Das Flugangebot werde den Bedarf bei weitem nicht decken, sagte der Sprecher. Innerdeutsch könnten die Kunden versuchen, auf die Bahn umzusteigen. Am Mittwoch werde man die Lage für den Donnerstag neu bewerten. Auch für diesen Tag haben die Flughäfen witterungsbedingte Einschränkungen bei der Flugzeugabfertigung angekündigt.

Die Einschränkungen an den Drehkreuzen strahlen auf weitere Flughäfen ab – an den Airports in Berlin, Stuttgart und Berlin wird ebenfalls mit wetterbedingten Flugausfällen gerechnet.

© dpa-AFX 16.01.2024 14:40

Read More

Nach oben
Schon gesehen ?
Viele coole Shirts und Geschenkideen in unserem Shop ...
Zum Shop
Nein, Danke.
Jetzt anrufen